Nachrichten zu Natur- und Umweltthemen

[Update/Autor: 18.09.2021/AGU]

Bekanntmachungen (Quelle: BMU.de)

Weltnaturschutzunion fordert entschlossenes Vorgehen beim Kampf gegen Biodiversitätsverlust und Klimawandel

Zentrale Forderung des Manifests ist, die beiden zentralen globalen Herausforderungen Klimawandel und Biodiversitätsverlust beim Wiederaufbau nach Corona gleichermaßen zu berücksichtigen und stärker miteinander zu verknüpfen.

Besserer Schutz für Insekten durch weniger Pflanzenschutzmittel-Einsatz

Um den Schutz der Insekten zu verbessern, gelten weitgehende Einschränkungen beim Einsatz von Pestiziden. Neben deutlichen Restriktionen für den Pflanzenschutzmittel-Einsatz soll bis Ende 2023 auch ein Glyphosat-Ausstieg erfolgen.

BMU fördert Pilotvorhaben zur klimafreundlichen Bewirtschaftung von Mooren

Das BMU fördert ein Pilotprojekt zur klimafreundlichen Bewirtschaftung von Mooren. Jochen Flasbarth übergab in Neukalen einen Förderbescheid an die Landgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern und die Universität Greifwald.

ClimaHost ? Startschuss zum zweiten Klimaschutzwettbewerb für das Gastgewerbe im Alpenraum

Zum zweiten Mal können alle Beherbergungsbetriebe des Alpenraums am ClimaHost Wettbewerb teilnehmen, die innovative und ganzheitliche Energieeffizienz- und Klimaschutzmaßnahmen umgesetzt haben.

Bundesumweltministerium veröffentlicht Nationale Moorschutzstrategie

Die Moorschutzstrategie enthält Grundsätze, Ziele und Maßnahmen, die für einen erfolgreichen Moorschutz auf Bundesebene erforderlich sind.

Wechsel an der Spitze des Bundesamtes für Naturschutz

Zum 1. September tritt Sabine Riewenherm das Amt der Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) an.

Flasbarth ruft zu mehr finanziellem Engagement für den Schutz der biologischen Vielfalt auf

Umweltstaatssekretär Jochen Flasbarth nimmt auf Einladung des kolumbianischen Staatspräsident Iván Duque an einem hochrangigen Treffen zur Vorbereitung der 15. Weltbiodiversitätskonferenz teil.

Vielfalt in Geest und Moor erhalten

Mit dem Projekt "Hotspot 23 ? Vielfalt in Geest und Moor" sollen wertvollen artenreichen Lebensräume, die regional eine besondere Bedeutung für die biologische Vielfalt haben, erhalten werden.

Schulze: "Fledermäuse brauchen unseren besonderen Schutz"

Am kommenden Wochenende findet die 25. Internationale Fledermausnacht mit Unterstützung des Bundesumweltministeriums statt.

Hilfe für eine Perle heimischer Flüsse und Bäche

Die Flussperlmuschel stellt hohe Ansprüche an ihren Lebensraum und ist in Deutschland selten geworden. Ihre Bestände sind seit Jahrzehnten so stark rückläufig, dass sie heute vom Aussterben bedroht ist.

BMU fördert Rettung selten gewordener Spätblüher in Mitteldeutschland

Spätblüher wie die Graue Skabiose sind selten geworden und mancherorts akut gefährdet. Nun sollen sie durch gezielte Artenschutzmaßnahmen und die Wiederherstellung geeigneter Standortbedingungen gerettet werden.

Bundesumweltministerium unterstützt entwaldungsfreie Lieferketten für Agrarrohstoffe

Das Projekt "ELAN: Entwaldungsfreie Lieferketten" wird von der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) mit rund 465.000 Euro gefördert.

Schulze: "Der Schutz des Waldes geht uns alle an"

Das Bundesumweltministerium hat Eckpunkte für ein Umsteuern in der deutschen Waldpolitik und für eine Honorierung der vielfältigen Leistungen für den Erhalt artenreicher und naturnaher Ökosysteme vorgelegt.

Schulze: Wir brauchen eine Trendwende beim Verlust der biologischen Vielfalt

Trotz vielfacher Gegenmaßnahmen, die die Bundesregierung im Rahmen der Nationalen Strategie zur biologischen Vielfalt bereits beschlossen und umgesetzt hat, besteht weiter großer Handlungsbedarf.

Mehr Lebensräume für stark gefährdete Rebhühner

Der Rückgang der Rebhuhn-Bestände soll in Deutschland gestoppt werden ? durch vielfältigere und kleinteiligere Lebensräume in Agrarlandschaften, wie Blühstreifen und Hecken.

Bund fördert naturnahe Grünflächen in Städten

Das Bundesumweltministerium weitet seine Förderung für mehr Natur- und Grünflächen in Städten aus.

Sabine Riewenherm wird neue Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz

Neue Präsidentin des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) wird zum 1. September 2021 die bisherige Präsidentin des rheinland-pfälzischen Landesumweltamtes Sabine Riewenherm.

UN-Nachhaltigkeitsforum: Deutschland plädiert für nachhaltigen und klimafreundlichen Wiederaufbau nach Corona-Pandemie auf Basis der 2030 Agenda

Die Bundesregierung hat ihren zweiten freiwilligen Staatenbericht zur Umsetzung der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung virtuell vorgestellt.

Förderschecks für Stadtverwaltung Harzgerode und Tierheim Derenburg in Sachsen-Anhalt

Parlamentarischer Staatssekretär beim BMU, Florian Pronold übergab heute Förderschecks an zwei Projekte in Sachsen-Anhalt.

Die Quappe kehrt zurück

Mit dem Vorhaben im Bundesprogramm Biologische Vielfalt soll ein Erhaltungsprogramm für die Quappe im Rheingebiet erarbeitet werden.

Veranstaltungstermine (Quelle: BMU.de)

Europäische Nachhaltigkeitswoche (ESDW)

Die europaweite Initiative hat zum Ziel, Aktivitäten, Projekte und Veranstaltungen, die zur nachhaltigen Entwicklung beitragen, sichtbarer zu machen.

Übergabe eines Förderschecks an die Städte Fürth und Erlangen

Florian Pronold übergibt einen Förderscheck an die Oberbürgermeister der Städte Fürth (Thomas Jung) und Erlangen (Dr. Florian Janik) für das gemeinsame Verbundprojekt ?Altspeiseölsammlung zur Biokraftstofferzeugung?.

Climate Week der Vereinten Nationen

Staatssekretär Jochen Flasbarth nimmt an der Climate Week der Vereinten Nationen teil.

Besuch der Neapco Europe GmbH

Bundesumweltministerin Svenja Schulze besucht den Automobilzulieferer Neapco Europe GmbH zum Thema nachhaltige Umgestaltung der Industrie.

Besuch des NaturGuts Ophoven

Bundesumweltministerin Svenja Schulze besucht das Naturgut Ophoven und informiert sich zum Thema Umweltbildung und Klimaanpassung.

BBNE-Kurs: Strohballenbau

Bereits im dritten Jahr reist das Team des Norddeutschen Zentrums für Nachhaltiges Bauen nach Darmstadt. Mit im Gepäck: Bauen als Klimaschutz, Strohballenbau, Ökologische Bau- und Dämmstoffe.

Übergabe eines Förderbescheids an das Öko-Institut

Rita Schwarzlühr-Sutter überreicht einen Förderbescheid an das Öko-Institut für das Vorhaben "Innovativer Klimaschutz in Privathaushalten".

#DBUdigital Online-Salon "Circular Economy in der Bauwirtschaft ? Vision und Praxis"

Die Defossilierung und damit verbundene notwendige Transformation unseres Energiesystems bis 2045 wird ohne eine fundamentale Ressourcenwende nicht funktionieren. Das Bauwesen verursacht einen großen Anteil der Stoffströme.

Nachhaltigkeit in der Freien Wohlfahrtspflege ? Auf dem Weg zu einer sozialökologischen Transformation

Svenja Schulze hält das Grußwort auf der digitalen AWO-Konferenz ?Nachhaltigkeit in der Freien Wohlfahrtspflege ? Auf dem Weg zu einer sozialökologischen Transformation?.

Festakt anlässlich des 100-jährigen Bestehens von Thyssengas

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hält das Grußwort auf dem Festakt anlässlich des 100-jährigen Bestehens von Thyssengas ?Mit Energie in die Zukunft?.

Tag der Flüsse

Seit 2005 findet jährlich am vierten Sonntag im September der Internationale Tag der Flüsse statt. Damit soll weltweit an den Wert der Flüsse erinnert und das öffentliche Bewusstsein erhöht werden.

Natur in der Stadt: "Strategien und Projekte für mehr Grün und biologische Vielfalt in Kommunen"

Im Fokus der Fachtagung stehen Beispiele aus der Praxis, die die Anforderungen des Natur- und Artenschutzes erfüllen sowie die ökologischen, stadtklimatischen und gestalterischen Funktionen des Stadtgrüns sicherstellen.

Verleihung des Deutschen Umweltpreises 2021

DBU vergibt den diesjährigen Deutschen Umweltpreis an zwei renommierte Persönlichkeiten.

15. Weltbiodiversitätskonferenz (CBD COP 15)

Der chinesische Minister für Ökologie und Umwelt und das Sekretariat des Übereinkommens über die biologische Vielfalt haben die Vertragsstaaten zur Eröffnung der 15. Weltbiodiversitätskonferenz vom 11.-15. Oktober 2021 eingeladen.

BBNE-Bauwende-Intensivkurs

Der Kurs erklärt modernes Bauen, das an Klima- und Ressourcenschutz ausgerichtet ist, für Altbau und Neubau, mit nachwachsenden, möglichst lokalen und kreislauffähigen Baustoffen.

Schere, Style, Papier

Wer Mode liebt und sich für Design interessiert, ist bei ?Schere, Style, Papier? gut aufgehoben. In diesem Themencamp stellen die Teilnehmer*innen ihre Kreativität auf die Probe und designen ihre eigenen Kleidungsstücke.

mach Grün! CARE4FUTURE: Gesundheit nachhaltig gemacht!

In dem sechstägigen Feriencamp können Jugendliche ab 14 Jahren diese entdecken und damit ihre Zukunft selbst in die Hand nehmen. In Werkstätten beschäftigen sie sich in Teams mit der Praxis der Gesundheitsberufe.

Pizza, Pasta, Polaroid

Auch in der Gastronomie und im Tourismus gibt es zahlreiche Ansätze, mit denen Unternehmen und Projekte nachhaltig arbeiten können. Anhand positiver Beispiele vor der eigenen Haustür erfahren die Teilnehmer*innen im Workshop wie nachhaltig gearbeitet

#bbne BerufsKlima-Workcamp "So geht Zukunft!"

16 bis 25-Jährige können sich in diesem 4-tägigen, praxisorientiertem Workcamp im Klimahaus Bremerhaven 8 Ost rund um die Themen Nachhaltigkeit, Klimaschutz und eine grüne Berufswahl informieren.

Klimaflucht als Asylgrund?!

Wenn sich Wetterextreme derart verstärken, dass Lebensräume zerstört werden, sehen sich immer mehr Menschen dazu gezwungen, ihre Heimat dauerhaft zu verlassen. Es folgt eine "Klimaflucht".

Europäische Woche der Abfallvermeidung

In diesem Jahr findet die Europäische Woche der Abfallvermeidung (EWAV) vom 20. bis 28. November 2020 statt.

Konferenz zur Verleihung des ersten Deutschen Umweltmanagement-Preises

Bei der Preisverleihung des ersten Deutschen Umweltmanagementpreises werden die Gewinnerinnen und Gewinner ausgezeichnet und stellen ihre Klima- und Umweltschutzleistungen dar.

Weltbodentag

Der Weltbodentag wurde 2002 beim 17. Weltkongress der Internationalen Bodenkundlichen Union (IUSS) ins Leben gerufen. Zahlreiche Aktionen machen an diesem Datum auf die lebenswichtige Bedeutung der Böden aufmerksam.

Internationaler Tag der Berge

Die Generalversammlung der Vereinten Nationen beschloss nach dem großen Erfolg des internationalen Jahrs der Berge 2002, weltweit den internationalen "Tag der Berge" einzurichten.

BNE StiftungsForum 2021

Um Stiftungen anzuregen, BNE in die Stiftungsarbeit zu integrieren, kooperieren die Deutsche KlimaStiftung und die Außenstelle Hamburg von Engagement Global, indem sie herausragende Projektbeispiele und Vernetzungsmöglichkeiten von und mit Stiftungen

Fachgespräch zur Überwachung der Umweltradioaktivität

Das Fachgespräch soll genutzt werden, um sich über Erfahrungen auszutauschen sowie über zukünftige Entwicklungen und Herausforderungen zu diskutieren.

Plakatinformationen

Plakatvorschau (Bild) / PDF-Downloadaufstellung (siehe Zeile 2):

 
Umweltstand-Umweltwettbewerb 2021
»Plakat/Einladung« (PDF-Datei/Link)
Agenda 2030 /
»Trafo-Plakat« (PDF-Datei/Link)