Resultate unserer Wettbewerbsveranstaltungen

[Update/Autor: 29.11.2021/u-ol.team]

Jahr Kernthemen der prämierten Wettbewerbsbeiträge Auszeichnungen / SDG*-Schwerpunkte
2010
bis
2018
Wasseruntersuchungen; Phänologie; Arbeitseinsätze (Gestaltung von Blühstreifen/Nektar-Oasen; Schaffung von Nisthilfen für Insekten und Vögel, Heckenpflanzungen, Müllsammlungen) Exkursionen und Siegprämien
für Beiträge der GS Urbich /
SDG: 4; 11; 13; 15
2019 Analysen zur Lage der Natur bzw. zum Stand der Umwelt in Erfurt; Erkundung von Flora und Fauna im Stadtgebiet; Erforschung von Biotopen; Natur- und Umweltschutzhinweise; Untersuchungen zu Neophyten; Dokumentation gebietsfremder Arten; Naturveränderungen durch den Klimawandel Siegprämien (Platz 1-4, u-uw.de)
für Beiträge der GEM 05 /
SDG: 4; 11; 13; 15
2020 Auf Grund der Corona-Pandemie wurde durch den Ausrichter (AG Umweltstand / Bürgerstiftung Erfurt) die Absage des Umweltwettbewerbs 2020 beschlossen. Projekte aus dem Jahr 2020 werden ggf. beim Umweltstand-Umweltwettbewerb 2021 berücksichtigt. Dementsprechend gab es im Jahr 2020 keine Gewinner des Wettbewerbs. -
2021 Analysen zur Lage der Natur; Erkundung von Ökosystemen in Erfurt - Wälder, Wiesen und Felder; Einfluss des Menschen auf die Biodiversität; Hinweise zum Erhalt der Vielfalt; Untersuchungen zu Biotopholz Siegprämien (Platz 1-4, u-uw.de)
für Beiträge der GEM 05 /
SDG: 4; 11; 13; 15
. . .    

* Globale Nachhaltigkeitsziele (SDGs): 4 - Hochwertige Bildung; 11 - Nachhaltige Städte; 13 - Maßnahmen zum Klimaschutz; 15 - Schutz der Landökosysteme ...

Hinweis: Nicht nur die prämierten Projekte, sondern sämtliche bisher eingereichte Projekte sind wertvolle Beiträge zum UNESCO-Programm »Bildung für nachhaltige Entwicklung« (aktuell BNE 2030). Alle Wettbewerbsteilnehmer haben die Natur im Lebensumfeld erkundet und dabei Wissen und Fähigkeiten eigenverantwortlich erworben! Insbesondere konnte die Sammlung, Wertung und Dokumentation von Umweltdaten effektiv trainiert werden. Dadurch können die Teilnehmer diverse negative Umweltveränderungen schnell erkennen und Korrekturen zur nachhaltigen Entwicklung umgehend einleiten.

Fazit: Alle Teilnehmer konnten unsere Wettbewerbe optimal als Ergänzung des Schulunterrichts nutzen und das Ziel des Wettbewerbs erreichen!